Fakten über Sascha Zöller

  1. In Köln geboren
  2. verheiratet
  3. Im Schwarzwald aufgewachsen
  4. Für Ausbildung und Studium wieder nach NRW gezogen
  5. Spielte Klarinette, Blockflöte, Orgel und Schlagzeug.
  6. Ausbildung zum „Elektrotechnischen Assistenten“ abgeschlossen
  7. Studium zum Diplom-Kaufmann abgeschlossen
  8. 1998 Start meiner Karriere bei KPMG Consulting
  9. 1999 Teilprojektleitung
  10. Absolvierte 2003 seinen ersten Marathon
  11. Projekte in USA, Schweiz, Schweden und Deutschland
  12. Vorträge in New York, Stockholm, Helsinki, Zürich, Krakau
  13. Jahrelang im Bereich von Turnaround-Projekten unterwegs
  14. Seit 2004 über 40 betreute nationale und internationale Kunden
  15. Projekt mit über 10 Mio. Euro Budgetvolumen erfolgreich durchgeführt
  16. Sachbuchautor und Co-Autor
  17. BVMW-Mitglied
  18. Eigene Interviewreihe „Erfolgsfaktor DIGITAL“ auf business-on.de
  19. Unterhält internationale und nationale aktive Partnerschaften im Bereich NFC
  20. Einer der innovativen und kreativen Köpfe im Bereich NFC (Near Field Communication) in Deutschland – „Cyber-Zölli“
  21. Weiterbildungen u. a. in USA, England und der Schweiz
  22. Wird regelmäßig von Medien als Experte angefragt
  23. Liebt es vor Menschen zu sprechen
  24. Liebt es beruflich neue Wege zu gehen und genießt die neue Erfahrungen
Ich bin Experte für digitale Geschäftsmodelle, Technologie Evangelist und Speaker.
“Schärfe Dein Geschäftsmodell, damit Kunden weiterhin bei DIR kaufen und nicht beim Wettbewerb!” ist mein Slogan.

Ich sorge mit meiner OCM-Methode (One-Click-Mindset) dafür, dass die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen gesichert wird.

Meine Überzeugung ist es, dass zukünftig nur noch Unternehmen am Markt existieren werden, die maximale Kundenzentrierung und aktiven Service leben. Alle Andere werden vom Markt verschwinden.

Mit dieser Einstellung sondiere ich ständig neue Technologien, die diesen Anspruch erfüllen. 2016 begann ich mit dem Thema „Digitale Sprachassistenten“ auseinander zu setzen und verfolge die Entwicklungen seitdem.

Seit 2019 faszinieren mich die fast unerschöpflichen Möglichkeiten von NFC.

NFC steht für „Near Field Communication“ und ermöglicht einen kontaktlosen Datenaustausch auf sehr kurzer Entfernung.

NFC ist eine bekannte und etablierte Technologie, welche aktuell von Apple Pay und Google Pay zur sicheren Zahlung mit dem Smartphone genutzt wird. Aber auch in Kredit- und EC-Karten ist diese Technologie seit Jahren verbaut.

NFC kann aber noch mehr.

Durch die aktuellen Smartphone Modelle von Apple (ab X-Serie) und Android Telefone ist es auch jedem Nutzer möglich diese Technologie für sich zu nutzen und an dem eigenen Lebensstil anzupassen.
  • Auslesen und Beschrieben der NFC-Tags
  • Automation mit Hilfe der „Kurzbefehle“ App von Apple
  • Integration in die eigene Smart Home Welt

 

Mit internationalen und nationalen Partnern entwickle ich zukunftsfähige Lösungen rund um diese Technologie für den B2B- und dem B2C-Markt

Entwicklungen in den Bereichen:
  • Identifikation
  • Kundenbindung
  • Kundenkommunikation
  • Ganzheitliche Lösung mit Hardware- und Software
  • Eigene Produktentwicklung für den B2C-Markt
Mögliche Einsatzbereich sind:
  • Ergänzende Services bei Hardware-Produkten
  • Medizin
  • Pharma
  • Militär
  • Messen (ideal für Aussteller und Besucher)
  • Smarte Give-Aways

Ich bin Inhaber der TeamWorker GmbH. Sie ist eine Beratungsboutique aus Köln. Schwerpunkt der Beratung ist die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen sicher zu stellen. Hierzu werden Vorträge, Trainings und Coachings angeboten.

Unternehmer aus dem Mittelstand, Gründer und Selbständige kommen zu uns, weil Ihr Unternehmen nicht mehr so leistungsstark ist und im Wettbewerb immer weiter zurückfällt. In den meisten Fällen liegt es daran, dass diese Unternehmen noch nach den alten Regeln der Marktwirtschaft arbeiten. Diese Regeln funktionieren in der heutigen modernen, digitalen und schnelllebigen Welt nur noch bedingt.

Hier setzen wir mit unserer Arbeit an.

Anhand eines mehrfach erprobten Schemas wird eine erste Analyse durchgeführt, um die Ursachen der Leistungsschwäche festzustellen. Danach wird gemeinsam mit dem Kunden ein individueller Erfolgsplan erarbeitet.

Eine spätere eigenständige Umsetzung kann durch den Mandanten selbst erfolgen. Falls gewünscht ist eine aktive Umsetzungsbegleitung möglich. Ziel ist immer die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens langfristig sicherzustellen.

Es kommt auch vor, dass konkrete und bekannte Probleme existieren, für die individuelle und kurzfristige Lösungen erarbeitet werden müssen.

Hier ist in der Regel sofortige Hilfe notwendig, die häufig in Turnaround Projekte mit konkreten, messbaren Zielen kurzfristig umgesetzt werden.