Stellen Sie sich vor, Ihre Kunden bauen ein hohes Maß an Vertrauen zu Ihrem Unternehmen auf. Jetzt stellen Sie sich weiter vor, diese hohe Bindung entsteht ohne ständige persönliche Kontakte, sondern ganz automatisch durch intelligente Softwarelösungen, die im Hintergrund arbeiten.

„Automatisierung“ lautet dabei das Zauberwort und sie ist ein Teil der Digitalisierung mit großem Mehrwert für Unternehmen, die eine aktive Kommunikation betreiben wollen. Durch gezielten Einsatz lässt sich mithilfe dieser Technologie in kurzer Zeit ein hohes Maß an Vertrauen und Kompetenz aufbauen.

Ich werde Ihnen nun einige Einsatzmöglichkeiten vorstellen, wie Sie in Zukunft von der Automatisierung profitieren können. Dazu lassen sich sämtliche Werte und Funktionsweisen, die zu Vertrauen und Loyalität führen, gleichfalls in die Onlinewelt übertragen.

Im wahren Leben entsteht Vertrauen zwischen zwei Menschen in erster Linie über Kommunikation. Das Grundprinzip lautet daher: Ohne Kommunikation gibt es kein Vertrauen. Auch im virtuellen Austausch lässt sich dieses Prinzip anwenden, mit dem einzigen Unterschied, dass in diesem Fall über digitale Kanäle kommuniziert wird und dieser Austausch automatisiert stattfindet. Dabei bauen wir in der Onlinewelt, gleichermaßen wie im „echten“ Leben, behutsam Vertrauen zu den Kunden auf, statt mit der Tür ins Haus zu fallen. Das klappt jedoch nur, wenn unsere Botschaft, immer nur bei jenen Personen ankommt, für die sie bestimmt ist. Dieser Punkt ist ausgesprochen wichtig, denn die Aussendung von unselektiv versandten Massenmails wird häufig als fragwürdige Geschäftspraktik eingestuft und zerstört meist jegliches Vertrauen.

Grundsätzlich erreichen wir Vertrauen über viele Wege und einige davon führe ich hier auf:

–     Eine wertebasierte Kommunikation. Dabei handelt es sich wiederum um einen bedeutenden Teil der „digitalen Verkaufsförderung“.

–     Inspirierende Aha-Effekte schaffen. Diese bringen den potentiellen Kunden in eine positive Stimmung.

–     Eine aufrichtige und ehrliche Kommunikation beginnen. Dadurch findet ein offener und transparenter Austausch statt.

–     Eine verhaltens- und interessenbasierte Kommunikation mit maximaler Relevanz erzeugen. (Bedeutsamkeit, Wichtigkeit in einem bestimmten Zusammenhang)

–     Nur das kommunizieren, hinter dem Sie auch tatsächlich stehen.

–     Ehrlich sein.

–     Zeit lassen. Der schnelle Erfolg, kommt niemals über Nacht.

–     Schrittweise Vertrauen aufbauen. Vertrauen erreichen Sie keinesfalls auf direktem Weg, sondern immer über einzelne kleine Schritte und Etappen.

–     Alle Möglichkeiten des digitalen Zeitalters mit einbeziehen. Persönliche Texte, relevante Bilder, eigene benutzerfreundliche Videos.

Diese Maßnahmen lassen sich allesamt automatisieren, wodurch Sie mithilfe der Digitalisierung künftig  langfristige, lukrative Kundenbeziehungen festigen und entwickeln können. Außerdem investieren Sie gleichzeitig in Ihren Expertenstatus.

So gewinnen Sie mittels Automatisierung neue Kunden

Häufig beansprucht der „klassische“ Weg zu Kundengewinnung viel zu viel Zeit. Beispielsweise das Thema Visitenkarten: Normalerweise starten Sie nach dem Erhalt einer Visitenkarte mit einer manuellen Kontaktaufnahme auf XING bzw. auf LinkedIn. Das ist jedoch zeitintensiv und führt dazu, dass Sie lediglich einen zusätzlichen Kontakt haben, mehr aber auch nicht. Möchten Sie sogar direkt etwas verkaufen, kommt ein noch höherer Zeitaufwand auf Sie zu.  Dann bleibt Ihnen vermutlich nichts anderes übrig als zu telefonieren, E-Mails zu schreiben, nachzufassen oder diese Aufgabe zumindest an ihre Mitarbeiter abzugeben. Voraussichtlich müssen Sie obendrein noch sämtliche delegierte Maßnahmen kontrollieren. Es sind also bis zum Abschluss mehrere persönliche Kontakte notwendig.

Mittels Automatisierung können direkt – und persönlich – E-Mails sowie Videos versendet werden. Das erzeugt beim Empfänger garantiert von Beginn an Vertrauen und ist sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal, auf das Sie aufbauen können. Falls Ihr E-Mail einen Mehrwert für weitere Personen aus dem Umkreis Ihres Kunden besitzt, kann dieser Ihre Nachricht direkt weiterleiten. Für Sie entsteht auf diese Weise vermutlich ein Zusatzumsatz, mit dem Sie überhaupt nicht gerechnet haben.

So baut dieser automatisierte Weg schließlich Vertrauen auf und Sie werden als Experte wahrgenommen. Getreu dem Motto: „Wenn das Unternehmen bereits an dieser Stelle so professionell agiert, wie wird es arbeiten, wenn es in die eigene Kernkompetenz kommt?“

So können Sie:

–     automatisiert Beraten

–     automatisiert Vorqualifizieren

–     automatisierte Aufträge abwickeln

–     automatisiert Kunden gewinnen und an das Unternehmen binden


Warum werden Sie im Alltagsgeschäft immer wieder ausgebremst? Darauf habe ich eine Antwort: weil Sie zu wenig Zeit für strategische Aufgaben haben.

Arbeiten Sie am Unternehmen, oder im Unternehmen?

Wie kann so eine Umsetzung zur Automatisierung konkret aussehen? Hier das Beispiel eines Industrieunternehmens. Dabei werden alle aufgelisteten Fragen von einer intelligenten Software geprüft und abgearbeitet. Das bedeutet: Relevante interne Abteilungen erhalten die benötigten Informationen, der Kunde wird mit allen, für ihn wichtigen Informationen, versorgt und sämtliche Daten werden intern entsprechend abgespeichert.

Vor der Lieferung

1.   Auftragsbestätigung an Kunden und interne Abteilungen.

2.   Haben Sie an alle Teile gedacht (intern)?

3.   Vorbereitung der Lieferung (intern).

4.   Lieferung erfolgt übermorgen (extern).

Nach der Lieferung

5.   Gab es Lieferschäden?

6.   Haben Sie Fragen zur Inbetriebnahme (Betriebsanleitung)

7.   Wie zufrieden sind Sie mit der Lieferung? Link zu externen Bewertungsportalen.

8.   Upsell eines Wartungsvertrags 1.

9.   Upsell eines Wartungsvertrags 2.

10. Benachrichtigung nach 12 Monaten Nutzung und der Frage nach Erneuerung/Upgrade/etc.

So schaffen Sie eine enorm hohe Sichtbarkeit beim Kunden und einen gigantischen Mehrwert. Sie bleiben obendrein dadurch immer wieder im Gespräch bei Ihren Kunden und das bei einem sehr geringen zeitlichen Aufwand. Einmal eine automatisierte Kampagne aufgesetzt, muss diese nur noch überwacht und optimiert werden. Diese Überwachung und Optimierung erfordert nur wenig technisches Wissen und minimalen Zeiteinsatz mit einem maximalen Ertrag. Mit dieser Vorgehensweise setzen Sie außerdem meine persönliche Formel aus der „digitalen Verkaufsförderung“ in exzellenter Weise um:

EMAOK

  • Experimentieren
  • Messen
  • Analysieren
  • Optimieren
  • Kapitalisieren

Ich wünsche Ihnen jedenfalls viel Erfolg mit Ihren zukünftig automatisierten Kampagnen.